Mineralogie

Eigenschaften der Minerale

Glanz


Der Glanz ist das Erscheinungsbild einer Mineraloberfläche in reflektiertem Licht. Auf der Basis ihres Glanzes können alle Minerale in zwei große Gruppen unterteilt werden:
1.) Minerale mit metallischem Glanz (opak und stark reflektierend, wie polierte Metalle) und
2.) Minerale mit nichtmetallischem Glanz. Hier wird noch weiter unterschieden in Glasglanz, Wachsglanz, Fettglanz, Seidenglanz, matt (stumpf), etc..

Einige Minerale zeigen halbmetallischen oder blendeartigen Glanz, meist infolge sehr hoher Lichtbrechung.
Den Glanz bestimmt man bei Tageslicht ausschließlich an ebenen, unverwitterten und nicht verunreinigten Flächen. Ein und dasselbe Mineral muß nicht immer den gleichen Glanz aufweisen. Bei körnigen Aggregaten erscheint der Glanz weniger ausgeprägt als bei selbstständigen Kristallen. Beispielsweise hat Magnetit metallisch glänzende Kristallflächen, in körnigen Massen ist es matt. Den Glanz körniger Minerale kann man unter der Lupe oder dem Mikroskop studieren. Auf Spaltflächen ist der Glanz normalerweise kräftiger als auf den Kristallflächen. Zwischen dem Glanz auf Bruchflächen und Kristallflächen kann es ebenfalls Unterschiede geben. Bei dunklen Mineralen läßt er sich manchmal nicht eindeutig bestimmen.

Gemessen werden kann der Glanz nicht. Er wird durch den Vergleich mit alltäglichen Gegenständen beschrieben. Folgende Arten von Glanz werden unterschieden:
Diamantglanz ist ein Glanz dem eines geschliffenen Diamantens entspricht.
Beispiel: Realgar, Zinnober
Metallglanz ist ein Glanz, wie er an poliertem Meatll auftritt.
Beispiel: Galenit, Pyrit
Glasglanz entspricht dem Glanz einer Fensterscheibe.
Beispiel: Quarz (auf Prismenflächen), Olivin (auf Kristallflächen), Fluorit, Baryt
Fettglanz ist mit dem Glanz eines Fettflecks auf Pergamentpapier vergleichbar.
Beispiel: Quarz (auf Bruchflächen), Olivin (auf Bruchflächen)
Seidenglanz ist dem Glanz von Seide vergleichbar.
Beispiel: oft bei feinfaserigen Mineralen anzutreffen, z.B. feinfaseriger Gips (Selenit), Asbeste
Perlmuttglanz ist ein Glanz wie ihn Perlmutt z.B. in einigen Muschelschalen zeigt.
Beispiel: Baryt (auf Spaltflächen), Biotit
Harzglanz ist ein Glanz wie frischer Baumharz in zeigt. Gelegentlich auch als Wachsglanz bezeichnet und wird dann auf den Glanz von flüssigem Kerzenwachs bezogen.
Beispiel: Titanit
Pechglanz ist dem Glanz von frischem Teer vergleichbar.
Beispiel: einige Opale
Matte Minerale zeigen fast keinen oder gar keinen Glanz.
Beispiel: erdiger Magnetit


http://www.geologieinfo.de/
Online seit: 06/2001
[Impressum - Haftungsausschluß - Disclaimer]

[
Browser-Info]
© 2001 - 2016 by M.W.
Kontakt: Webmaster
Linktipps: hoefo
Valid HTML 4.01! Valid CSS! Geosciences-Forum: Forum rund um die Geowissenschaften (Geographie, Geologie, Geophysik, Meteorologie, Mineralogie, Paläontologie...) Get Firefox! Get Thunderbird! No Flash! No Plugins! Hand-Coded