Mineralogie

Eigenschaften der Minerale

Strich, Strichfarbe


Als Strich oder Strichfarbe bezeichnet man die Farbe eines Minerals im pulverisierten Zustand. Die Strichfarbe eigenfarbiger Minerale stimmt oftmals mit der Farbe der untersuchten Stücke überein, hat aber einen etwas helleren Ton. Häufig entspricht diese Farbe aber nicht der Farbe des ursprünglichen größeren Mineralkorns (z.B. Pyrit: Mineralfarbe: gelb - Strichfarbe: grünlichschwarz; Galenit: grau - schwarz; Kassiterit: schwarz - weiß). Fremdfarbige Minerale haben vorwiegend einen weißen oder nur ganz schwach gefärbten Strich. Die Strichfarbe wird ermittelt, indem das Mineral gegen ein Stück unglasiertes weißes Porzellan, die sog. Strichtafel, gerieben wird. Die Strichfarbe ist eine relativ konstante Eigenschaft der Minerale und daher für viele von hohem diagnostischem Wert. Dies gilt besonders für sulfidische und oxidische Minerale, die meist charakteristische Unterschiede in der Strichfarbe aufweisen. Hämatit hat beispielsweise immer eine rotbraune Strichfarbe, Limonit eine gelbbraune und Magnetit eine dunkelgraue. Durch intensives Verreiben kann sich die Strichfarbe verändern; dies ist für manche Minerale ein sehr wichtiges Erkennungsmerkmal: Bei Molybdänit wird der zunächst schwarze Strich schmutzig-grün; beim sehr ähnlichen Graphit verändert sich die Strichfarbe nicht. Sofern ein Mineral härter ist als die Strichtafel, hinterläßt es keinen Strich. Dies ist bei vielen silikatischen Mineralen der Fall.


http://www.geologieinfo.de/
Online seit: 06/2001
[Impressum - Haftungsausschluß - Disclaimer]

[
Browser-Info]
© 2001 - 2016 by M.W.
Kontakt: Webmaster
Linktipps: hoefo
Valid HTML 4.01! Valid CSS! Geosciences-Forum: Forum rund um die Geowissenschaften (Geographie, Geologie, Geophysik, Meteorologie, Mineralogie, Paläontologie...) Get Firefox! Get Thunderbird! No Flash! No Plugins! Hand-Coded